das MSB hat heute über die Regeln für den Schulbetrieb ab dem 01.09.2020 informiert. Demnach wird es ab morgen nur noch eine eingeschränkte Maskenpflicht geben. Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude bleibt das Tragen der MNB (Mund-Nase-Bedeckung) Pflicht. Lediglich am festen Sitzplatz im Unterrichts- bzw. Klassenraum darf die MNB abgesetzt werden. In Pausen dürfen Schüler*innen die MNB zum Essen und Trinken abnehmen, sofern die Einhaltung des Mindestabstandes gelingt. Für Lehrer*innen gilt weiterhin, dass nur dann ohne Maske unterrichtet werden darf, wenn der Mindestabstand von 1,5m eingehalten wird.

Wie bereits iim letzten Newsletter erwähnt, verbieten diese Regelungen natürlich nicht das freiwillige Tragen der MNB um sich und andere zu schützen. Ich würde dies begrüßen.

Den vollständigen Text der Schulmail finden Sie unter folgender Adresse: https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/31082020-informationen-zum-schulbetrieb

Am Telefon werden wir zur Zeit häufiger gefragt, ob ein Kind mit Krankheitssymptomen in die Schule kommen darf. Hierauf können wir kaum verlässlich Auskunft geben, da wir kein medizinisches Personal haben. Im Zweifelsfall ist ein Arzt zu konsultieren. Grundsätzlich sind wir verpflichtet, Kinder mit typischen Symptomen unverzüglich abholen zu lassen. Folgende Handlungsempfehlungen des Landes können bei der Entscheidung wie mit Symptomen der eigenen Kinder umzugehen ist aber helfen:

(https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Erkrankung%20Kind%20Schaubild.pdf)

Herzliche Grüße
Marcus Roß