Per Schulmail hat das MSB heute Nachmittag angeordnet, dass der Unterricht ab Montag (16.3.2020) bis zum Beginn der Osterferien ruht. Insofern greifen die im heutigen Elternbrief mitgeteilten Maßnahmen ab der kommenden Woche, spätestens ab Mittwoch.

Für Montag und Dienstag ist eine Übergangsregelung vorgesehen. Damit Eltern die Möglichkeit haben sich auf diese Situation einzustellen, können Elternhäuser für diese zwei Tage selber entscheiden, ob ihr Kind zur Schule gehen soll oder nicht. Damit ist an diesen zwei Tagen auch die Betreuung im Ganztagsbereich noch sichergestellt.

Für Elternhäuser, die „in unverzichtbaren Funktionsbereichen arbeiten“, wird es für die gesamte Dauer der Schulschließung ein von der Schule zu organisierendes Betreuungsangebot geben. Genauere Vorgaben dazu sind vom MSB angekündigt, aber noch nicht publiziert. Ich gehe davon aus, dass es genaue Vorgaben geben wird, unter welchen Voraussetzungen Kinder und Eltern dieses Angebot nutzen dürfen und wie dieses zu gestalten ist.

Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts hat nach aktuellem Stand keine Auswirkungen auf die Terminsetzung bei den bevorstehenden Abiturprüfungen. Notwendige Nachschreibtermine für das Vorabitur sind unmittelbar nach den Osterferien anzusetzen, die betroffen SchülerInnen und Schüler erhalten Ihre Zulassung bis zum 5. Mai und nehmen an den Nachschreibklausuren ab dem 7. Mai teil.

Über die weitere Entwicklung und Vorgaben halten wir Sie auf dem Laufenden.