Abijahrgang 2019 begeisterte mit musikalischer Leistung.

Der Abiturjahrgang des Archigymnasiums veranstaltete am Montagabend, den 18. Februar, in der Aula seiner Schule einen Musikabend und lud zum Zugucken und Mitsingen ein.
Der schon als Tradition zu bezeichnende musikalisch gestaltete Abend der Qualifikationsphase 2 (Q2), war geprägt von einem abwechslungsreichen Programm und namhaften Künstlern.

Für klassische Unterhaltung sorgte die im Bundesjugendorchester spielende Cellistin Paula Madden, begleitet von der Pianistin Doro Madden am Flügel. Die erfolgreiche Streicherin begeisterte das Publikum mit Sergei Rachmaninow's „Vocalise“ sowie „Salut d'amour“ von Edward Elgar und „Impromptu“ von Alexander Arutjunjan.

Der selbstorganisierte Stufenchor bestand aus ca. 40 Schülerinnen und Schülern und wurde geleitet von Theresa Elsner, die durch ihre langjährige Erfahrung als Sängerin im Soester Kinder- & Jugendchor wertvolle Arbeit für den gesamten Abend und das Programm leistete. Gemeinsam wurden die Lieder „Hollywood Hills“ von der Band Sunrise Avenue, „A million dreams“ aus dem Film „The Greatest Showman“ und „Wake me up“ von Avicii performt, passend ausgewählt zum Abimotto „Abiwood Hills“.

Für einen weiteren Höhepunkt sorgte der Saxophonist Wim Schulze. Der mehrmalige „Jugend jazzt“ Landeswettbewerbsgewinner trat, unterstützt durch den Stufenchor, mit seinem eigenen  Arrangement des Stückes „Just the way you are“ von Bruno Mars auf.

Mit weiteren Solokünstlern, instrumental und gesanglich, wurde die Veranstaltung abgerundet.
Melancholisch sowie humorvoll wurden die im Musikunterricht entstandenen Videos aus der achten Klasse und Q1 aufgenommen, die im Publikum für einige Lacher sorgten.

Wie viel Freude und Engagement hinter dem Projekt stand, zeigte der spontane, am selben Tag entstandene Zusammenschluss eines Männerchores mit dem Lied von Philip Poisel „Ich will nur“. Handytaschenlampen wurden gezückt, die Zuhörer wurden integriert und begleiteten die jungen Männer lautstark.

Auch für Essen und Trinken in der Pause war gesorgt.
Insgesamt war der Abend ein voller Erfolg und markierte ein Ereignis, das den Zusammenhalt des Abijahrgangs verdeutlichte. Auch auf finanzieller Ebene konnte die Q2 ihr Konto aufstocken und sammelte durch Spenden ca. 1000 Euro für die Abikasse.

 
 
Wir setzen auf unserer Website Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen den vollen Funktionsumfang unseres Angebotes anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok