Unsere Klasse 7B ist dabei!

Sendetermin: 08.05.18, 19:25 Uhr

Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg.



Am Donnerstag vor den Sommerferien fanden auf dem Parkgelände des Archigymnasiums in Soest sowohl das Sport- als auch das Schulfest statt. Letzteres wurde dem Leitbild des Tages gewidmet: Schule gegen Rassismus. Die Schülerinnen und Schüler des Archis - die zudem weite Teile des Festes in beachtlicher Eigenständigkeit planten – zelebrierten bei herrlichem Sonnenschein die kulturelle Vielfalt ganzer Kontinente sowie einzelner Länder.

Am 2. September war es wieder soweit: Eine ganze Schule bracht auf zum Möhnesee. Dort wurde ein ganzer Tag für den guten Zweck gewandert. Der Erlös kommt zu gleichen Teilen dem Förderverein, dem schuleigenen Landheim und einem sozialen Zweck zugute. Vorgeschlagen hierfür ist der Verein Kleine Taten e. V. (www.kleine-taten.de). Über den Vorschlag wird die nächste Schulkonferenz entscheiden. Im Vorfeld sollte sich jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer eine Sponsorin/einen Sponsor – oder gleich mehrere - suchen, so dass jeder gelaufene Kilometer gefördert wurde. Der Lauf wurde durch ein buntes Rahmenprogramm am Landheim erweitert, wo die Veranstaltung auch ausklang.

Sowohl das Gloriasingen, eine über 320 Jahre alte Soester Tradition, als auch das Soester-Krippenspiel in der Hohnekirche sind unentbehrlicher Bestandteil der Soester Weihnachtszeit. Damit beide Traditionen gewahrt bleiben, laufen die Proben auch in diesem Jahr bereits nach der Kirmes an. Ansprechpartnerin für das Krippenspiel ist Raynhild Hartung-Weier, für das Gloriasingen Elke Henke.

Die Arbeitsgruppe "Mensa" lädt zur ersten Sitzung am Montag, den 26.10., 19:30 Uhr im Raum 1.1.1.25 ein. Jeder der an Ideen und Konzepten zur Gestaltung eines Mensa und Versammlungsraumes am Archi mitarbeiten möchte ist herzlich eingeladen.

Hier der Einladungstext im Original 

Unsere Musical-AG ist in das Projekt "Geschichten einer Halle" unter Leitung der Theater-Pädagogin Barbara Kiwitt eingebunden. Die Proben finden regelmäßig in der alten Strabag-Halle statt. Premiere ist am Mittwoch, 16. September um 18 Uhr (nur für Schüler, 2,-€), weitere Aufführungen sind am Freitag, Samstag und Sonntag zur gleichen Uhrzeit. Der Vorverkauf über Hellweg-Ticket ist bereits angelaufen. Die Karten kosten 13,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro, und an der Abendkasse, sofern dann noch verfügbar, 15 Euro. - Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Das Projekt wird u. a. durch Crowdfunding mit Unterstützung der Volksbank Hellweg finanziert und ist entsprechend auf Spenden angewiesen. Alle notwendigen Informationen finden Sie unter https://volksbank-hellweg.viele-schaffen-mehr.de/strabag-halle. Wie Sie dort sehen, sind schon kleine Zuwendungen sehr willkommen. 

 
 
Wir setzen auf unserer Website Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen den vollen Funktionsumfang unseres Angebotes anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok